FANDOM



Dies ist das erste Kapitel des Buches "Der unsterbliche Alchemyst".

Zusammenfassung Bearbeiten

Sophie beobachtet, wie ein kleiner Mann mit einigen Begleitern die Buchhandlung betritt, in der Josh arbeitet. Letzterer befindet sich gerade dort im Keller und riecht auf einmal Pfefferminze und faule Eier. Als er wissen will, woher der Geruch kommt, macht er eine unglaubliche Entdeckung.

Handlung Bearbeiten

Sophies Beobachtung Bearbeiten

Als Sophie Newman ihrer Ferienarbeit als Aushilfe im Café nachgeht, beobachtet sie ein seltsames Schauspiel: Gegenüber, bei der Kleinen Buchhandlung, in der ihr Zwillingsbruder Josh arbeitet, fährt ein schnittiger schwarzer Wagen vor. Aus diesem steigen einige Männer in dicken Mänteln, Handschuhen und Mützen eingepackt aus, was für San Francisco Ende Juni offensichtlich höchst ungewöhnlich ist. Sie berichtet die Vorkommnisse ihrer Freundin Elle, die sich gerade am anderen Ende der Welt befindet, über das Handy. Diese meint, dass es sich vielleicht um ein Bestattungsunternehmen, oder gar um Mafiosi, handeln könnte, was Sophie nicht wirklich glaubt. Als noch ein Mann, etwas größer als die anderen, aus dem Wagen steigt, bemerkt Sophie sofort dessen graue Haut. Sie vermutet eine Hautkrankheit, was auch die Vermummung als möglichen Schutz vor zu viel Sonne erklären würde.

Nun steigt eine weitere Person aus dem Wagen, ein Mann mit eleganter Haltung, einem steifen Haarschnitt und teuren Klamotten, noch dazu trägt dieser einen Perlmuttknopf am Handgelenk.

Als Sophie sieht, dass die Männer die Buchhandlung betreten wollen, erzählt sie das Elle, die sich sofort nach Josh erkundigt. Sophie beruhigt sie und meint, ihn anzurufen. Sie will jedoch noch warten, bis der kleinere Mann in der Buchhandlung gewesen sein wird und sich dann alles erzählen lassen. In dem Augenblick dreht sich der Mann zu ihr herüber und starrt sie direkt an. Sophie ist sich sicher, dass sie in ihrer aktuellen Position nicht zu erkennen sein kann, und sie wird nervös. Kurz danach wendet sich der Mann jedoch wieder ab und Sophie verspürt sofort eine starke Abneigung gegen ihn.

Joshs Beobachtung Bearbeiten

Josh Newman befindet sich im Keller der Kleinen Buchhandlung, die plötzlich sehr stark zu stinken angefangen hat. Er kann es sich nur durch einen Tierkadaver erklären. Seltsamerweise mischt sich auch der intensive Geruch von Pfefferminze  hinzu, der Josh sogar beinahe zum Niesen bringt. Als wäre das nicht genug, riecht er nun auch noch faule Eier. Er besinnt sich jedoch wieder seiner Arbeit und sucht weiter die siebenundzwanzig Bände von Charles Dickens, derer er fündig werden soll. Er it noch immer nicht mit dem Lagerungssystem von Nick und Perry Fleming - den Eigentümern der Buchhandlung - vertraut.

Als ihn plötzlich erneut der Geruch von Pfefferminze und der Gestank fauler Eier erreicht, eilt Josh zur Treppe, um dem Keller schnellstmöglich zu entfliehen. Unglücklicherweise wird der Gestank dadurch nicht etwa geringer. Doch diese Erfahrung ist ihm sogeich völlig egal, denn als er ins Erdgeschoss lugt, traut er seinen Augen kaum.

Trivia Bearbeiten

Offenbarungen Bearbeiten

  • Sowohl Sophie als auch Josh sind blond.

Fehler Bearbeiten

Links Bearbeiten

Donnerstag,
31. Mai
Kapitel EinsKapitel ZweiKapitel DreiKapitel VierKapitel FünfKapitel Sechs
Kapitel SiebenKapitel AchtKapitel NeunKapitel ZehnKapitel ElfKapitel Zwölf
Kapitel DreizehnKapitel VierzehnKapitel FünfzehnKapitel Sechszehn
Kapitel SiebzehnKapitel AchtzehnKapitel NeunzehnKapitel Zwanzig
Kapitel EinundzwanzigKapitel ZweiundzwanzigKapitel Dreiundzwanzig
Freitag,
1. Juni
Kapitel VierundzwanzigKapitel FünfundzwanzigKapitel Sechsundzwanzig
Kapitel SiebenundzwanzigKapitel AchtundzwanzigKapitel Neunundzwanzig
Kapitel DreißigKapitel EinunddreißigKapitel ZweiunddreißigKapitel Dreiunddreißig
Kapitel VierunddreißigKapitel FünfunddreißigKapitel Sechsunddreißig
Kapitel SiebenunddreißigKapitel AchtunddreißigKapitel Neununddreißig
Kapitel VierzigKapitel Einundvierzig

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.