FANDOM



Dies ist das dritte Kapitel des Buches "Der unheimliche Geisterrufer".

Zusammenfassung Bearbeiten

Wieder im Haus ihrer Tante angelangt haben Sophie und Josh Newman auf Aoife getroffen, welche behauptet, Scathachs Zwillingsschwester zu sein. Während Josh sich um Tante Agnes kümmert, unterhält sich Sophie mit Aoife. Während des Gespräches bittet Aoife, ins Haus eingelassen zu werden, um sich ungestört zu unterhalten, was Sophie jedoch ablehnt, da sie weiß, dass Vampire Häuser nicht ohne Einwilligung betreten können und sie ihre Tante nicht in Gefahr bringen möchte. Anschließend wird sie von Aoife und ihrem Begleiter überwältigt und entführt.

Handlung Bearbeiten

Zu Beginn der Handlung macht eine aufgelöste Tante Agnes den Zwillingen für ihr Verschwinden Vorwürfe und erzählt von der Sorge ihrer Eltern. Sie hält ihnen vor, sich auch nicht per Telefon gemeldet zu haben, was Josh damit entschuldigt, sein Handy verloren zu haben.

Währenddessen unterhält steht Sophie bei Aoife und Josh für Tante Agnes ins Haus zurück. Sobald sich die Türe geschlossen hat, beginnt sie ein Gespräch mit dieser, während der japanische Begleiter der Vampirin beginnt, den platten Reifen zu wechseln.

Aoife erklärt, dass Scathach und sie Zwillinge seien, woraufhin Sophie, die die Erinnerungen der Hexe von Endor durchgeht, einwendet, dass Scathach nie eine Schwester erwähnt habe. Aoife gesteht betrübt, dass sie sich gestritten und voneinander losgesagt haben, sie aber immer ein Auge auf Scatty gehalten hat, da sie Schwestern seien, was Sophie nachvollziehen kann.

Sophie erkundigt sich, wieso Aoife gekommen sei, welche antwortet, dass sie gespürt habe, wie Scathach "geht" [Scathach ist mithilfe der Ley-Linien versehentlich in eine andere Welt gewechselt, welche fürs Pleistozän gehalten wird]. Aoife schlägt vor, dass sie ihr Gespräch im Haus weiterführen sollten, da dies gemütlicher sei.

Doch Sophie erinnert sich daran, dass Vampire Häuser nur mit einer Einladung betreten können, während sie sich durch das Wissen der Hexe im selben Moment viele grausame Taten Aoifes erinnert und sich erschrickt. Sie greift nach ihrem Beschleuniger für Feuermagie, jedoch hält der Japaner ihre Hand fest, bevor sie ihn erreichen kann.

Aoife inspiziert das Tattoo, während Sophie erfolglos versucht, sich aus dem Griff des Japaners zu befreien. Aoife geht mögliche Meister des Feuers durch, um den zu finden, der Sophie gelehrt hat, wobei der Japaner sie mit Verweis auf Saint-Germain auf die richtige Spur bringt, woraufhin Aoife bei der Erwähnung des Namens wütend reagiert. Sie befiehlt dem Fahrer, Sophie mitzunehmen, um an einem anderen Ort ungestört mit ihr reden zu können.

Sophie will schreien, jedoch schaltet Aoife sie mit ihrer Aura aus, bevor Sophie ihre eigene verwenden kann.

Trivia Bearbeiten

Offenbarungen Bearbeiten

  • Aoife hat offensichtlich viele, grausame Taten begangen

Autretende Personen Bearbeiten

Direkt auftretend Bearbeiten

Erwähnt Bearbeiten Bearbeiten

Links Bearbeiten

Dienstag,
5. Juni
Kapitel EinsKapitel ZweiKapitel DreiKapitel VierKapitel FünfKapitel Sechs
Kapitel SiebenKapitel AchtKapitel NeunKapitel ZehnKapitel ElfKapitel Zwölf
Kapitel DreizehnKapitel VierzehnKapitel FünfzehnKapitel Sechszehn
Kapitel SiebzehnKapitel AchtzehnKapitel NeunzehnKapitel Zwanzig
Kapitel EinundzwanzigKapitel ZweiundzwanzigKapitel Dreiundzwanzig
Kapitel VierundzwanzigKapitel FünfundzwanzigKapitel Sechsundzwanzig
Kapitel SiebenundzwanzigKapitel AchtundzwanzigKapitel Neunundzwanzig
Kapitel DreißigKapitel EinunddreißigKapitel ZweiunddreißigKapitel Dreiunddreißig
Kapitel VierunddreißigKapitel FünfunddreißigKapitel Sechsunddreißig
Kapitel SiebenunddreißigKapitel AchtunddreißigKapitel Neununddreißig
Kapitel VierzigKapitel EinundvierzigKapitel Zweiundvierzig
Kapitel DreiundvierzigKapitel VierundvierzigKapitel Fünfundvierzig
Kapitel SechsundvierzigKapitel SiebenundvierzigKapitel Achtundvierzig
Kapitel NeunundvierzigKapitel FünfzigKapitel Einundfünfzig
Mittwoch,
6. Juni
Kapitel ZweiundfünfzigKapitel DreiundfünfzigKapitel Vierundfünfzig
Kapitel FünfundfünfzigKapitel SechsundfünfzigKapitel Siebenundfünfzig
Kapitel AchtundfünfzigKapitel NeunundfünfzigKapitel Sechzig
Kapitel EinundsechzigKapitel ZweiundsechzigKapitel Dreiundsechzig
Kapitel VierundsechzigKapitel FünfundsechzigKapitel Sechsundsechzig